Wissen was
es bedeutet

Glossar – Begriffe und Abkürzungen aus dem Pharmaumfeld

Fachtermini kurz erklärt.

Im pharmazeutischen Umfeld wird eine Vielzahl von Abkürzungen benutzt. Sie dienen dazu, komplexe medizinische Begriffe und Konzepte auf eine kurze und prägnante Weise zu kommunizieren. Dies kann die Effizienz in der Kommunikation erhöhen, indem sie Zeit sparen und unnötige Wiederholungen vermeiden, allerdings sollten die Abkürzungen stets eindeutig und allgemein anerkannt sein, um Missverständnisse und potenzielle Gefahren für die Patientensicherheit zu vermeiden. In diesem Glossar finden Sie über 2.000 Abkürzungen und Akronyme aus dem Pharma- und Medizinproduktesektor in Deutsch und Englisch. Jede Abkürzung wird mit ihrer ausgeschriebenen Bedeutung und gegebenenfalls zusätzlichen Informationen oder Erklärungen versehen, um Ihnen ein besseres Verständnis zu ermöglichen. Monatlich stellen wir Ihnen aus dieser Datenbank einen Begriff vor und erläutern diesen noch ausführlicher.

A bis Z

APAC

Australian Pharmaceutical Advisory Council

ApBetrO

Apothekenbetriebsordnung
Adressat sind Apotheken. Neu in 2012

AphA

American Public Health Association

API

Wirkstoff
Active Pharmaceutical Ingredient
Auch DS Drug Substance oder BPC Bulk Pharmaceutical Chemical

APIC

Active Pharmaceutical Ingredient Committee
International besetztes Gremium der CEFIC, das Richtlinien für Wirkstoffe erarbeitet und veröffentlicht.

APISM

API Startmaterial
API Starting Material

APMA

Australian Pharmaceutical Manufacturers Association

ApoG

Apothekengesetz

APR

Jährlicher Produkt Review
Annual Product Review
Review bedeutet Durchsicht der Dokumentation.

APS

Aseptic Process Simulation
Aseptische Prozess Simulation
Neuer Begriff für Media Fill; Wird bei der aseptischen Fertigung im Anhang 1 des EU GMP-Leitfadens gefordert.

APV

Arbeitsgemeinschaft für pharmazeutische Verfahrenstechnik e.V.

AQ

Authorised with qualifications

AQAP

Allied Quality Assurance Publication

AQL

Annehmbares Qualitätsniveau
Acceptabel Quality Level
AQL gibt eine Gut- oder Annahmegrenze an, d.h. welcher Fehleranteil mit großer Wahrscheinlichkeit durch den vorgegebenen Stichprobenplan noch angenommen wird.

AQS

Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der Qualitätssicherung in der Medizin

AR

Jahresbericht
Annual Report
In den USA gefordert

AR

Authorisation reneval

AR

Augumented Reality
Anwendung der Digitalisierung

Area9 Lyceum

Anbieter der adaptiven Lernplattform

Area9U

Zertifizierung zur Erstellung adaptiver Lernprogramme

ArgeVet

Arbeitsgemeinschaft der Obersten Landesveterinärbehörden
In Deutschland

ASCII

American Standard Code for Information Interchange

ASCO

American Society of Clinical Oncology

ASI

Artificial Superintelligence
KI, die intelligenter ist als ein Mensch.

Abkürzung des Monats

IVD – Abkürzung des Monats Mai 2024

Was bedeutet die Abkürzung IVD?

  • IVD steht für In-Vitro-Diagnostika
  • In-Vitro-Diagnostika sind Medizinprodukte, die außerhalb des Körpers („in vitro“) durchgeführt werden, um Krankheiten oder andere medizinische Zustände zu diagnostizieren
  • Seit dem 26.05.2022 ist die In Vitro Diagnostic Medical Devices Regulation (IVD MDR) für alle Hersteller von In-Vitro-Diagnostika verpflichtend
  • Zur Zulassung benötigen sie eine EG-Konformitätserklärung und CE-Zertifizierung gemäß den Bestimmungen des Medizinproduktegesetzes (MPG)
  • Beispiele: Bluttests, Urinuntersuchungen oder Gewebeproben

MOU – Abkürzung des Monats März 2024

Was bedeutet die Abkürzung MOU?
  • MOU steht für Memorandum of Understanding
  • Ein MOU ist ein formales Dokument, das die Absicht zweier oder mehrerer Parteien festlegt, zusammenzuarbeiten oder eine bestimmte Vereinbarung zu treffen
  • Es legt die grundlegenden Bedingungen und Ziele der Zusammenarbeit fest, ist jedoch rechtlich nicht bindend und dient oft als Vorstufe zu formalen Verträgen
  • Im GMP-Umfeld regeln MOUs beispielsweise Partnerschaften zwischen Pharmaunternehmen, die gemeinsam neue Arzneimittel entwickeln möchten
  • Beispiel: das im April 2024 zwischen den USA und Kanada geschlossene MOU bezüglich GMP-Inspektionssystemen

FvP – Abkürzung des Monats März 2024

Was bedeutet die Abkürzung FvP?
  • FvP steht für Fachtechnisch verantwortliche Person
  • Die FVP ist verantwortlich für die Prozessüberwachung, Zertifizierung und Chargenfreigabe. Sie dient dabei nicht nur der Überprüfung der Spezifikationen und GMP-Konformität des gesamten Herstellungsprozesses, sondern auch als Ansprechpartner für Behörden
  • Eine FvP muss dabei unabhängig agieren können
  • Beispiel: Die FvP haftet dafür, wenn ein Unternehmen Arzneimittel an den Großhandel verkauft, obwohl die Bewilligung lediglich für den Export gilt
  • Auf unserer Homepage finden Sie das passende FvP-Trainingskonzept

AIM – Abkürzung des Monats Februar 2024

Was bedeutet die Abkürzung AIM?

  • AIM steht häufig für Aide Memoire
  • Leitfäden, die von verschiedenen regulatorischen Organen und Verbänden wie der WHO, der PIC/S oder der ZLG herausgegeben werden
  • AIMs der PIC/S oder der ZLG sind durch die intensive Betrachtung der verschiedenen Inspektionsphasen besonders relevant für die pharmazeutische Industrie
  • AIMs enthalten neben Vorgaben oft auch Empfehlungen
  • Beispiel: Aide Memoire der PIC/S: Assessment of quality risk management implementation

BAH – Abkürzung des Monats Januar 2024

Was bedeutet die Abkürzung BAH?

  • BAH steht für den Bundesverband der Arzneimittelhersteller in Deutschland
  • Ist die größte Interessenvertretung der Arzneimittelindustrie in Deutschland und angeschlossen an den AESGP, den europäischen Fachverband
  • Hauptanliegen: die Sicherung der Arzneimittelversorgung
  • Agiert als Ansprechpartner und Bindeglied für die Gesundheitspolitik und andere Akteure und versucht im Dialog die Rahmenbedingungen des Arzneimittelstandortes Deutschland zu optimieren
  • Beispiel: Der BAH setzt sich gegen die Ausweitung der Substitution auf Biopharmazeutika ein