Wissen was
es bedeutet

Glossar – Begriffe und Abkürzungen aus dem Pharmaumfeld

Fachtermini kurz erklärt.

Im pharmazeutischen Umfeld wird eine Vielzahl von Abkürzungen benutzt. Sie dienen dazu, komplexe medizinische Begriffe und Konzepte auf eine kurze und prägnante Weise zu kommunizieren. Dies kann die Effizienz in der Kommunikation erhöhen, indem sie Zeit sparen und unnötige Wiederholungen vermeiden, allerdings sollten die Abkürzungen stets eindeutig und allgemein anerkannt sein, um Missverständnisse und potenzielle Gefahren für die Patientensicherheit zu vermeiden. In diesem Glossar finden Sie über 2.000 Abkürzungen und Akronyme aus dem Pharma- und Medizinproduktesektor in Deutsch und Englisch. Jede Abkürzung wird mit ihrer ausgeschriebenen Bedeutung und gegebenenfalls zusätzlichen Informationen oder Erklärungen versehen, um Ihnen ein besseres Verständnis zu ermöglichen. Monatlich stellen wir Ihnen aus dieser Datenbank einen Begriff vor und erläutern diesen noch ausführlicher.

A bis Z

AmRadV

Verordnung über radioaktive oder mit ionisierenden Strahlen behandelte Arzneimittel

AMSP

Arzneimittelsicherheit in der Psychiatrie
Auch -> AMÜP Verbund zur Arzneimittelüberwachung in der Psychiatrie

AMTS

Arzneimitteltherapiesicherheit
Dient der Gewährleistung des optimalen Medikationsprozesses. Seit 2012 sind in Deutschland AMTS-qualifizierte Apotheken in Funktion.

AMÜP

Verbund zur Arzneimittelüberwachung in der Psychiatrie

AMÜST

Arzneimittelüberwachungs- und -prüfstelle

AMVSG

Arzneimittelversorgungs-stärkungsgesetz
Regelung in 2017 mit diesem Hintergrund: 2016 ist der Anteil der Arzneimittelversorgung in Deutschland auf 35 Milliarden Euro gestiegen.

AMVV

Verordnung über die Verschreibungspflicht von Arzneimitteln
Arzneimittelverschreibungsverordnung

AMWarnV

Arzneimittel-Warnhinweisverordnung

AMWHV

Arzneimittel- und Wirkstoffherstellungsverordnung
German Ordinance on the Production of Pharmaceuticals and APIs
Diese Verordnung löste die PharmBetrV in 2006 ab und ist auch die Umsetzung der GMP-Regelungen in Deutschland: Verordnung über die Anwendung der Guten Herstellungspraxis bei der Herstellung von Arzneimitteln und Wirkstoffen und über die Anwendung der Guten fachlichen Praxis bei der Herstellung von Produkten menschlicher Herkunft.

AMZV

Arzneimittelzulassungsverordnung
Verordnung des Schweizerischen Heilmittelinstituts über die Anforderungen an die Zulassung von Arzneimitteln

ANADA

Abbreviated New Animal Drug Application
FDA

ANDA

Abbreviated New Drug Application
Bei Generika (FDA)

ANI

Schwache Künstliche Intelligenz
Artificial Narrow Intelligence
Kombination aus komplexen Algorithmen und maschinellem Lernen

Annex

Anhang
Mehrzahl ist Annices.

ANOVA

Analysis of Variance

ANSG

Apothekennotdienstsicherstellungsgesetz
Gesetz zur Förderung der Sicherstellung des Notdienstes von Apotheken: In Deutschland seit 2013 in Kraft

ANSI

American National Standards Institute
Institut für Normierung in den USA

ANVISA

brasilianische Überwachungsbehörde
Brazilian Authorities
Zuständig Gesundheitsbehörde in Brasilien, die GMP Inspektionen durchführt.

AOLG

Arbeitsgemeinschaft der Obersten Landesgesundheitsbehörden
Vorher AGLMB: Leitende Medizinalbeamte und –beamtinnen der Länder

AOR

Address of Records
Bestimmter Code, der einem Benutzer fest zugeordnet werden kann.

AP

Gereinigtes Wasser
Aqua Purificata
Geringste Wasserqualität des Europäischen Arzneibuches neben WFI und HPW, auch PW Purified Water

AP

American Patent

AP

Alkalische Phosphatase

APA

Aseptic Processing Area

Abkürzung des Monats

SMVO – Abkürzung des Monats Juni 2024

Was bedeutet die Abkürzung SMVO?

  • SMVO steht für Swiss Medicines Verification Organisation
  • Hauptaufgabe: Umsetzung der EU-Fälschungsrichtlinie (FMD) im Bereich Arzneimittel
  • Anforderungen der FMD: Implementierung eines Systems zur Überprüfung der Echtheit von Arzneimitteln durch Pharmaunternehmen und andere Beteiligte in der Lieferkette
  • Zusammenarbeit: Enges Zusammenspiel mit schweizerischen Behörden wie Swissmedic, um die Umsetzung der FMD-Anforderungen in der Schweiz sicherzustellen
  • Ziel: Bereitstellung eines sicheren und vertrauenswürdigen Systems für die Verifizierung von Arzneimitteln zum Schutz der Patienten vor Fälschungen
  • Beitrag: Sicherstellung der Sicherheit und Integrität der Arzneimittelversorgung in der Schweiz durch die Bemühungen der SMVO
  • Erfahren Sie mehr über die GMP-Welt in der Schweiz auf der FvP-Konferenz in Olten vom 03. bis 04. September 2024.

IVD – Abkürzung des Monats Mai 2024

Was bedeutet die Abkürzung IVD?

  • IVD steht für In-Vitro-Diagnostika
  • In-Vitro-Diagnostika sind Medizinprodukte, die außerhalb des Körpers („in vitro“) durchgeführt werden, um Krankheiten oder andere medizinische Zustände zu diagnostizieren
  • Seit dem 26.05.2022 ist die In Vitro Diagnostic Medical Devices Regulation (IVD MDR) für alle Hersteller von In-Vitro-Diagnostika verpflichtend
  • Zur Zulassung benötigen sie eine EG-Konformitätserklärung und CE-Zertifizierung gemäß den Bestimmungen des Medizinproduktegesetzes (MPG)
  • Beispiele: Bluttests, Urinuntersuchungen oder Gewebeproben

MOU – Abkürzung des Monats März 2024

Was bedeutet die Abkürzung MOU?
  • MOU steht für Memorandum of Understanding
  • Ein MOU ist ein formales Dokument, das die Absicht zweier oder mehrerer Parteien festlegt, zusammenzuarbeiten oder eine bestimmte Vereinbarung zu treffen
  • Es legt die grundlegenden Bedingungen und Ziele der Zusammenarbeit fest, ist jedoch rechtlich nicht bindend und dient oft als Vorstufe zu formalen Verträgen
  • Im GMP-Umfeld regeln MOUs beispielsweise Partnerschaften zwischen Pharmaunternehmen, die gemeinsam neue Arzneimittel entwickeln möchten
  • Beispiel: das im April 2024 zwischen den USA und Kanada geschlossene MOU bezüglich GMP-Inspektionssystemen

FvP – Abkürzung des Monats März 2024

Was bedeutet die Abkürzung FvP?
  • FvP steht für Fachtechnisch verantwortliche Person
  • Die FVP ist verantwortlich für die Prozessüberwachung, Zertifizierung und Chargenfreigabe. Sie dient dabei nicht nur der Überprüfung der Spezifikationen und GMP-Konformität des gesamten Herstellungsprozesses, sondern auch als Ansprechpartner für Behörden
  • Eine FvP muss dabei unabhängig agieren können
  • Beispiel: Die FvP haftet dafür, wenn ein Unternehmen Arzneimittel an den Großhandel verkauft, obwohl die Bewilligung lediglich für den Export gilt
  • Auf unserer Homepage finden Sie das passende FvP-Trainingskonzept

AIM – Abkürzung des Monats Februar 2024

Was bedeutet die Abkürzung AIM?

  • AIM steht häufig für Aide Memoire
  • Leitfäden, die von verschiedenen regulatorischen Organen und Verbänden wie der WHO, der PIC/S oder der ZLG herausgegeben werden
  • AIMs der PIC/S oder der ZLG sind durch die intensive Betrachtung der verschiedenen Inspektionsphasen besonders relevant für die pharmazeutische Industrie
  • AIMs enthalten neben Vorgaben oft auch Empfehlungen
  • Beispiel: Aide Memoire der PIC/S: Assessment of quality risk management implementation