Wissen was
es bedeutet

Glossar – Begriffe und Abkürzungen aus dem Pharmaumfeld

Fachtermini kurz erklärt.

Im pharmazeutischen Umfeld wird eine Vielzahl von Abkürzungen benutzt. Sie dienen dazu, komplexe medizinische Begriffe und Konzepte auf eine kurze und prägnante Weise zu kommunizieren. Dies kann die Effizienz in der Kommunikation erhöhen, indem sie Zeit sparen und unnötige Wiederholungen vermeiden, allerdings sollten die Abkürzungen stets eindeutig und allgemein anerkannt sein, um Missverständnisse und potenzielle Gefahren für die Patientensicherheit zu vermeiden. In diesem Glossar finden Sie über 2.000 Abkürzungen und Akronyme aus dem Pharma- und Medizinproduktesektor in Deutsch und Englisch. Jede Abkürzung wird mit ihrer ausgeschriebenen Bedeutung und gegebenenfalls zusätzlichen Informationen oder Erklärungen versehen, um Ihnen ein besseres Verständnis zu ermöglichen. Monatlich stellen wir Ihnen aus dieser Datenbank einen Begriff vor und erläutern diesen noch ausführlicher.

A bis Z

A

Authorized

a.A.

Anderer Ansicht

a.LEARN®

Markenname für alle adaptiven Produkte der Learniversity

a.u.d.

Für Eigenbedarf
ad usum delfini (lat.)

a.u.p.

Zum eigenen Gebrauch
ad usum proprium (lat.)

A/D

Analog/Digital

ÄA

Änderungungsanzeige
ana (lat.)

AAAS

American Association for the Advancement of Science

AABG

Arzneimittelausgaben-Begrenzungsgesetz

AADA

Abbreviated Antibiotic Drug Application
Abgekürztes Anmeldeverfahren für die Zulassung eines neuen Antibiotikums in den USA

AANDA

Abbreviated Antibiotic New Drug Application
Abgekürztes Anmeldeverfahren für die Zulassung eines neuen Antibiotikums in den USA, gebräuchlicher ist die Abkürzung AADA.

AappO

Approbationsordnung
Beschreibt den Umfang der Ausbildung zum Beruf des Apothekers und legt die Bedingungen für die staatlichen Prüfungen und andere Voraussetzungen (z.B. Eignung) für die Erteilung der Approbation fest.

AAPS

American Association of Pharmaceutical Scientists

AAS

Atom-Absorptions-Spektroskopie
Analysenverfahren

ABAP

Advanced Business Application Program

ABDA

Bundesvereinigung deutscher Apothekerverbände
Ursprüngliche Bedeutung: Arbeitsgemeinschaft Deutscher Apothekerverbände

ABDATA

Pharma-Daten-Service; ist ein Unternehmensbereich der Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbH, der sich mit der Entwicklung und Produktion von Arzneimitteldaten befasst.

ABHI

Association of British Health Industries
UK

ABO

Apotheken-Betriebsordnung

ABPI

Association of British Healthcare Industries
Industrieverband im Vereinigten Königreich (UK)

ACAA

Agreement on Conformity Assessment and Acceptance of Industrial Products
Abkommen über die einseitige Anerkennung von Inspektionen; Beispiel: Israel hat ACAA mit EU, also übernimmt Israel die EU Regelungen einseitig.

ACGHI

American Conference of Governmental Industrial Hygienists

ACMD

Assessment Committee for Medical Devices

ACOS

Advisory Commitee on Safety

Abkürzung des Monats

IVD – Abkürzung des Monats Mai 2024

Was bedeutet die Abkürzung IVD?

  • IVD steht für In-Vitro-Diagnostika
  • In-Vitro-Diagnostika sind Medizinprodukte, die außerhalb des Körpers („in vitro“) durchgeführt werden, um Krankheiten oder andere medizinische Zustände zu diagnostizieren
  • Seit dem 26.05.2022 ist die In Vitro Diagnostic Medical Devices Regulation (IVD MDR) für alle Hersteller von In-Vitro-Diagnostika verpflichtend
  • Zur Zulassung benötigen sie eine EG-Konformitätserklärung und CE-Zertifizierung gemäß den Bestimmungen des Medizinproduktegesetzes (MPG)
  • Beispiele: Bluttests, Urinuntersuchungen oder Gewebeproben

MOU – Abkürzung des Monats März 2024

Was bedeutet die Abkürzung MOU?
  • MOU steht für Memorandum of Understanding
  • Ein MOU ist ein formales Dokument, das die Absicht zweier oder mehrerer Parteien festlegt, zusammenzuarbeiten oder eine bestimmte Vereinbarung zu treffen
  • Es legt die grundlegenden Bedingungen und Ziele der Zusammenarbeit fest, ist jedoch rechtlich nicht bindend und dient oft als Vorstufe zu formalen Verträgen
  • Im GMP-Umfeld regeln MOUs beispielsweise Partnerschaften zwischen Pharmaunternehmen, die gemeinsam neue Arzneimittel entwickeln möchten
  • Beispiel: das im April 2024 zwischen den USA und Kanada geschlossene MOU bezüglich GMP-Inspektionssystemen

FvP – Abkürzung des Monats März 2024

Was bedeutet die Abkürzung FvP?
  • FvP steht für Fachtechnisch verantwortliche Person
  • Die FVP ist verantwortlich für die Prozessüberwachung, Zertifizierung und Chargenfreigabe. Sie dient dabei nicht nur der Überprüfung der Spezifikationen und GMP-Konformität des gesamten Herstellungsprozesses, sondern auch als Ansprechpartner für Behörden
  • Eine FvP muss dabei unabhängig agieren können
  • Beispiel: Die FvP haftet dafür, wenn ein Unternehmen Arzneimittel an den Großhandel verkauft, obwohl die Bewilligung lediglich für den Export gilt
  • Auf unserer Homepage finden Sie das passende FvP-Trainingskonzept

AIM – Abkürzung des Monats Februar 2024

Was bedeutet die Abkürzung AIM?

  • AIM steht häufig für Aide Memoire
  • Leitfäden, die von verschiedenen regulatorischen Organen und Verbänden wie der WHO, der PIC/S oder der ZLG herausgegeben werden
  • AIMs der PIC/S oder der ZLG sind durch die intensive Betrachtung der verschiedenen Inspektionsphasen besonders relevant für die pharmazeutische Industrie
  • AIMs enthalten neben Vorgaben oft auch Empfehlungen
  • Beispiel: Aide Memoire der PIC/S: Assessment of quality risk management implementation

BAH – Abkürzung des Monats Januar 2024

Was bedeutet die Abkürzung BAH?

  • BAH steht für den Bundesverband der Arzneimittelhersteller in Deutschland
  • Ist die größte Interessenvertretung der Arzneimittelindustrie in Deutschland und angeschlossen an den AESGP, den europäischen Fachverband
  • Hauptanliegen: die Sicherung der Arzneimittelversorgung
  • Agiert als Ansprechpartner und Bindeglied für die Gesundheitspolitik und andere Akteure und versucht im Dialog die Rahmenbedingungen des Arzneimittelstandortes Deutschland zu optimieren
  • Beispiel: Der BAH setzt sich gegen die Ausweitung der Substitution auf Biopharmazeutika ein