Home
+49 2932 51477 info@pts.eu Glossar
Home
Home
Home
+49 2932 51477 info@pts.eu

Zulassung

Informationen rund um: Zulassung

Eine Arzneimittelzulassung ist die behördliche Nutzen-Risiko-Abwägung, dass ein Arzneimittel verkehrsfähig ist, und die Genehmigung, es auf den Markt bringen zu dürfen. Die Zulassung wird immer für eine bestimmte Anwendung (Indikation) erteilt. Ein Zulassungsverfahren geht der eigentlichen Zulassung voraus. Hier werden die vom Hersteller gemachten Angaben zur Qualität, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit geprüft.

FAQ Häufig gestellte Fragen zum Thema: Zulassung

Wie sind momentan spezifisch die Zulassungsbesonderheiten für Biologics in der Schweiz / Swissmedic bzw. Besonderheiten für das Modul 3 in Hinblick auf Biologics in der Schweiz / Swissmedic? Zum Beispiel muss gemäss Swissmedic die Zulassungsinhaberin über das gesamte M3 verfügen, ein ASMF ist nicht zulässig - wie in der EU, obwohl es dort z.T. Verhandlungssache zu sein scheint.

Nein, da ist keine Ausnahme bekannt: s.a. ASMF-Guideline:
http://www.ema.europa.eu/docs/en_GB/document_library/Scientific_guideline/2012/07/WC500129994.pdf
Dort steht in Abschnitt 5. "The ASMF procedure cannot be used for biological active substances, see Annex 5." Annex 5 liefert dort auch die zutreffende Begründung, z.B. The characterisation and determination of biological active substances' quality requires not only a combination of physico-chemical and biological testing, but also extensive knowledge of the production process and its control. Außerdem benötigt der MAH die vollen Quality data, um den Impact für drug product abschließend bewerten zu können.

Was ist für die Zulassung von Arzneimitteln nötig?

Das BfArM hat diese Antwort auf der homepage eingebaut: Um eine Zulassung für ein Arzneimittel erhalten zu können, müssen von einem pharmazeutischen Unternehmer Unterlagen eingereicht werden, mit denen die Wirksamkeit, die Unbedenklichkeit und die Qualität des Arzneimittels belegt werden. Das kann zum Beispiel durch eigene klinische Studien geschehen. Eine Zulassung kann sowohl nur in Deutschland, gleichzeitig in mehreren Ländern oder unmittelbar in allen Ländern des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) beantragt werden.

Wer regelt die Arzneimittelzulassung in Deutschland?

Das BfArM hat diese Antwort auf der homepage eingebaut: Möchte ein pharmazeutischer Unternehmer sein Arzneimittel nur in Deutschland vermarkten, ist in den meisten Fällen das BfArM die zuständige Behörde. Soll es in allen Ländern des EWR zugelassen werden, was zum Beispiel für Arzneimittel gegen schwere Erkrankungen wie Diabetes und Krebs erforderlich ist, wird die Zulassung über eine zentrale europäische Behörde, die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA), bearbeitet und durch die Europäische Kommission erteilt. Das BfArM stellt hierbei sehr häufig seine Experten zur Bewertung der Unterlagen zur Verfügung. Aufgabe des BfArM ist es, zu prüfen, ob die mit dem Zulassungsantrag eingereichten Unterlagen die Wirksamkeit, Unbedenklichkeit und Qualität des Arzneimittels tatsächlich belegen. Alle Informationen und Hinweise, die für die sichere Anwendung des Arzneimittels wichtig sind, werden in einen Text für Patientinnen und Patienten, die so genannte Gebrauchsinformation, und in einen Text für Ärztinnen und Ärzte, die so genannte Fachinformation, übernommen. Der Text des Beipackzettels soll hierbei so formuliert sein, dass er von Patientinnen und Patienten leicht verstanden werden kann. Um dieses zu gewährleisten, muss der pharmazeutische Unternehmer hierfür einen Lesbarkeitstest durchführen. Dennoch ist es häufig schwierig, die vielen erforderlichen und häufig auch komplizierten Informationen einfach darzustellen.

Benötigen Medizinprodukte auch eine Zulassung?

Eine Zulassung ist nur für Arzneimittel im Arzneimittelgesetz gefordert. Statt Zulassung ist das Wort Konformitätsbewertungsverfahren bei Medizinprodukten gebräuchlich. Der BVMed hat diese Informationen online veröffentlicht: Mit der CE-Kennzeichnung seiner Produkte dokumentiert der Hersteller eines Medizinprodukts die lückenlose Konformität mit den gesetzlichen Bestimmungen. Abhängig von der jeweiligen Risikoeinstufung des Medizinproduktes muss eine Benannte Stelle eingeschaltet werden, deren Kennnummer der CE-Kennzeichnung beigefügt ist. Die Erfüllung aller Anforderungen wird in einem Konformitätsbewertungsverfahren nachgewiesen!

Aktuelle Seminare zum Thema: Zulassung

In der Tabelle finden Sie die Zuordnungen zu den Qualifizierungsebenen. Erstellen Sie einen individuellen Trainingsplan für sich oder Ihre Mitarbeiter von der Fachperson bis hin zum berufsbegleitendem Studium mit Zertifikat der Hochschule.

Für Einsteiger: Regulatory Affairs

Die praxisnahen Seminare präsentieren effiziente Antragsverfahren im Zusammenwirken mit den Zulassungsbehörden. Auch die wesentlichen Anforderungen zu Änderungen, Variations erfahren Sie von Experten aus Behörden und Regulatory Affairs.
Themen und Termine   Qualifizierungsebenen
    01 02 03 04 05
Dieses Seminar findet in der Schweiz statt. Quality Manager Pharma

Für die Praxis: Seminare zu speziellen oder aktuellen Themen

Die praxisnahen Seminare präsentieren effiziente Antragsverfahren im Zusammenwirken mit den Zulassungsbehörden. Auch die wesentlichen Anforderungen zu Änderungen, Variations präsentieren Experten aus Behörden und Regulatory Affairs- Fachleute aus der Industrie.
Themen und Termine   Qualifizierungsebenen
    01 02 03 04 05
Quality Manager Pharma
Dieses Seminar findet in der Schweiz statt. Basisseminare Compliance-Manager Quality Manager Pharma
 

Qualifizierungsebenen
Planen und steuern Sie Ihre berufliche Qualifikation

Qualifzierungsebenen

01 Basis

Im Basisprogramm für Einsteiger werden Grundlagenwissen und Begrifflichkeiten zum jeweiligen Themengebiet vermittelt. » mehr

02 Fachperson mit Zertifikat

Mit dem Besuch mehrerer thematisch zusammenhängender Seminare erhalten Sie ein Zertifikat zur Fachperson in Ihrem gewählten Themengebiet. » mehr

03 Experte mit Zertifikat

Sie möchten sofort richtig durchstarten? Dann werden Sie Experte mit Zertifikat für Ihr Fachgebiet. PTS bietet hier seit vielen Jahren etablierte Intensiv-Seminare an. » mehr

04 Compliance Manager

Für die Zertifizierung zum Compliance Manager benötigen Sie ein breites Wissen über die Qualitätssysteme in der Pharmaindustrie. Der Weg dorthin ist je nach Standort (Deutschland oder Schweiz) unterschiedlich. Lesen Sie mehr: » Deutschland und » Schweiz

05 Quality Manager Pharma

Mit dieser Qualifizierung haben Sie unsere höchste Ebene erreicht! Der Abschluss zum Quality Manager Pharma wird über ein berufsbegleitendes Studium erreicht. Lesen Sie mehr: » Deutschland und » Schweiz
Ihre Einstellungen zu Cookies für diese Website
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
» Lesen Sie die Datenschutzverordnung.

Weitere Informationen zu Analysen und Werbung
PTS Training Service
Postfach 4308
D 59737 Arnsberg
Fon: +49 2932 51477
Fax: +49 2932 51674
info@pts.eu
www.pts.eu