Home
Fon +49 2932 51477 Email info@pts.eu PTS Glossar
Home
Home
(0)
Home
Fon +49 2932 51477 Email info@pts.eu
PTS
(0)
Berichte über Aktuelles Logo PTS Training Service
» Service » Berichte über Aktuelles » Toyota und Grünenthal: Was haben Autos und Arzneimittel gemeinsam?

Toyota und Grünenthal: Was haben Autos und Arzneimittel gemeinsam?

Erstellt am: 22.09.2008
Autor: Reinhard Schnettler, Letzte Änderung: 03.05.2022
Diese Frage stand im Mittelpunkt des Seminars Prozessverbesserungen: Toyota Production System (TPS) - Kapieren, nicht kopieren am 10.-11.09.2008 in Aachen.

Die Praxisbeispiele aus dem Verpackungsbetrieb Pharma Packaging der Grünenthal GmbH präsentierten diese Referenten:
  • Christoph Klaus, Grünenthal GmbH
  • Hartmut Preussig, Grünenthal GmbH
  • Herbert Roden, Ingenieurbüro Roden
  • Veit Roden, Grünenthal GmbH
  • Dieter Schateikis, Grünenthal GmbH
  • Jörg Wassenhoven, Grünenthal GmbH

So erfuhren die begeisterten Teilnehmer, dass Autos von Toyota und Arzneimittel von Grünenthal ähnliche Verbesserungssysteme zur Optimierung der Fertigungsprozesse nutzen. Aber was bedeutet TPS Toyota Production System eigentlich?

Toyota Production System
Viele Ideen und Praxisumsetzungen zur Qualitäts- und Prozessverbesserung entstammen der japanischen Industrieproduktion. So ist z.B. Kaizen aus diesen Worten zusammengesetzt: KAI-Veränderung und ZEN-Verbesserung. Die deutsche Übersetzung ist: Beständiges Verbessern. Die deutsch-englischen Begriffe sind: KVP Kontinuierlicher Verbesserungsprozess und Continuous Improvement. Der neue unternehmensweite und ganzheitliche Ansatz TPS zur Prozessverbesserung ist in Japan bei Toyota erfolgreich im Einsatz.

TPS erklärt sich durch folgende Aspekte:
Das Ziel ist: höchste Qualität zu niedrigsten Kosten in der benötigten Menge und dann, wenn der Kunde es braucht.

Die verwendete Strategie ist: Eliminierung von Verschwendung

Simulation mit Spielzeug-Autos
PTS
Mit einem Simulationsspiels wurden verschiedene Elemente des Toyota Production Systems anschaulich vermittelt. Durch die Kombination von Theorie und Praxis der Steuerungen der Systeme mit Push und Pull erfuhren die Teilnehmer hautnah die Besonderheiten und Vorteile der Systeme.

Die angewandten Methoden sind:
- Synchronisierung der Prozesse
- Standardisierung der Prozesse
- Vermeidung von Fehlern
- Verbesserung der Produktionsanlagen
- Qualifizierung und Training der Mitarbeiter

Die Basis von TPS ist die kontinuierliche Verbesserung der Prozesse.

Verschwendung
Die sieben Arten der Verschwendung (waste) werden mit diesen Stichworten umschrieben:
Verschwendung 1 - Überproduktion
Verschwendung 2 - Wartezeit
Verschwendung 3 - Transport
Verschwendung 4 - Übermaß an Prozessschritten
Verschwendung 5 - Bestände
Verschwendung 6 - Bewegung
Verschwendung 7 - Defekte Teile

20 Regeln für den Alltag


Christoph Klaus präsentiert als Zusammenfassung des TPS diese zwanzig Regeln, die jeder Mitarbeiter an seinem Arbeitsplatz zur Verbesserung einsetzen kann:
  • Arbeit erleichtern durch Ordnung und Sauberkeit
  • Ziele strukturieren und vereinbaren
  • Mit Verbesserungsgruppen arbeiten
  • Bestände reduzieren
  • Rüstzeiten verkürzen
  • Prozesse analysieren und verbessern
  • Prozesse überwachungsfrei gestalten
  • Prozessabläufe koppeln
  • Instandhaltung produktiv machen
  • Selbstdisziplin vorleben
  • Qualität erzeugen und sichern
  • Lieferanten einbinden
  • Verschwendung vermeiden
  • Verbesserungen selbst umsetzen
  • Mitarbeiter vielseitig qualifizieren
  • Produktion planen und steuern
  • Effizienz selbst steigern und regeln
  • Informationstechnologie zielgerecht einsetzen
  • Energie und Material einsparen
  • Technologie und Firmen-Know-How beherrschen und sichern


Rückmeldungen der Teilnehmer
Die Teilnehmer aus Deutschland, Schweiz und Italien gaben diese begeisterten Rückmeldungen:
  • Super war der waste walk durch den Verpackungsbetrieb
  • Das Kanban System hat mir sehr imponiert: mit einfachen Mitteln große Wirkung erzielen
  • Das Aufzeigen der Theorie und die Umsetzung mit den Besonderheiten der offenen Gesprächen und der Präsentation von Firmengeheimnissen fand ich exzellent.
Inhouse Training

Ihre Kommentare

Durch Ihr Feedback wollen wir uns stetig verbessern. Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefallen hat oder wie wir die Qualität noch steigern können.

Kommentar hinzufügen

Wir freuen uns über Ihre Kommentare, Rückmeldungen, Anregungen und Ideen.
 
 
 
Ihre Einstellungen zu Cookies für diese Website
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
» Lesen Sie die Datenschutzverordnung.

Weitere Informationen zu Analysen und Werbung
PTS Training Service
Postfach 4308
D 59737 Arnsberg
Fon: +49 2932 51477
Fax: +49 2932 51674
info@pts.eu
www.pts.eu