Home
+49 2932 51477 info@pts.eu Glossar
Home
Home
Home
+49 2932 51477 info@pts.eu
» Service » Berichte über Aktuelles » GMP-Forum an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen: Ein Projekt zum Blended Learning, Teil 2

GMP-Forum an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen: Ein Projekt zum Blended Learning, Teil 2

Erstellt am: 14.01.2015
Autor: Reinhard Schnettler und Dr. Wolfgang Nedvidek, Letzte Änderung: 20.06.2018
Im Rahmen der Kooperation der Hochschule Albstadt-Sigmaringen mit PTS fand am 21.11.2014 erstmalig ein GMP-Forum an der Hochschule in Sigmaringen statt, wir berichteten darüber im Teil 1.



Was ist Blended Learning?
Diese Präsenzveranstaltung war Teil eines Projektes zum Blended Learning, hierunter versteht man die Verknüpfung von Präsenzveranstaltungen mit eLearning Einheiten. Im Nachgang zur Veranstaltung absolvierten die Studierenden eine solche eLearning Einheit mit anschließender Erfolgskontrolle. Durch die eLearning Einheit sollte das gelernte Wissen aus der Präsenzveranstaltung gefestigt und insgesamt die Lernqualität gesteigert werden.

Feedback der Teilnehmer
Exemplarische Rückmeldungen nach und zur Präsenzveranstaltung finden Sie im Teil 1. Nach Abschluss der beiden Einheiten, Präsenzveranstaltung und eLearning Einheit, wurden die Studierenden nochmals über ihre Eindrücke und Meinungen zur eLearning Einheit und zum Blended Learning als Kombination beider Einheiten befragt.

Über 80 % der Teilnehmer bewerteten die eLearning Einheit mit sehr gut/gut, wobei etwa die Hälfte der Befragten das Niveau als zu einfach bezeichnete. Diese Rückmeldung macht deutlich, dass es bei Trainingseinheiten, dies gilt gleichermaßen für Präsenzveranstaltungen wie auch für eLearning Module, besonders wichtig ist, Zielgruppen zu definieren und die Trainings an diesen Zielgruppen auszurichten.

GMP Ausrichtung des Blended Learning
Die in diesem Projekt eingesetzte eLearning Einheit wurde für das Training aller Mitarbeiter in einem GMP-Betrieb, also vom Manager bis zum Operator, entwickelt und die Zielgruppe dementsprechend definiert. So verwundert es nicht, dass das Modul von Studierenden, die sich zudem auch tagtäglich mit dem Lernen beschäftigen, als zu leicht empfunden wurde.

Auswertung der Rückmeldungen
In der eLearning Einheit sind an verschiedenen Stellen auch Links zu externen Dokumenten enthalten, anhand derer man die entsprechende Thematik weiter vertiefen kann. Diese Möglichkeit wurde von den Teilnehmern positiv herausgestellt.

Die interaktiven Elemente und Übungen haben über 85 % der Befragten als sehr gut/gut bewertet, herausgehoben wurde der Einsatz verschiedener Medien, wie z.B. auch von Videos.

Die Bearbeitungsdauer insgesamt empfanden über 80 % als gut, die Erwartungen waren bei fast 70 % erfüllt. Dieser niedrigere Wert ist vermutlich eine Folge des als zu leicht empfundenen Niveaus.

Hier einige Kommentare von Teilnehmern: Was hat mir gut gefallen?
  • Die Übungen und die exakten und sehr verständlichen Formulierungen von Sachverhalten. Ebenfalls waren die weiterführenden Links sehr ansprechend.
  • Schöne Illustrationen
  • Alles, die Bilder/Veranschaulichung, einfache Erklärung
  • Interaktivität und verschiedene Medien kamen zum Einsatz
  • Visuelle Darstellung

Besonders interessant in diesem Projekt war die Frage, wie das Blended Learning, also die Kombination Präsenzveranstaltung - eLearning Einheit empfunden und bewertet wurde.

53 % der Befragten fanden die Kombination aus beiden Einheiten sinnvoll, 42 % hätte die Präsenzveranstaltung genügt, während 5 % der Teilnehmer die eLearning Einheit alleine als ausreichend empfunden hätten.

Die vergleichsweise stark vertretene Meinung, die Präsenzveranstaltung hätte genügt, könnte möglicherweise ebenfalls auf das von den Studierenden als zu leicht empfundene Niveau der eLearning Einheit zurückzuführen sein.

Besonderheiten der Kombination
Hier einige Kommentare von Teilnehmern: Wie beurteilen Sie die Kombination Präsenzschulung – eLearning Einheit?

  • Kombination von Theorie und Eigenleistung
  • Ich finde die Kombination aus beidem eine tolle Idee. Dadurch wird das Gelernte nochmals aufgearbeitet und verankert. Die Präsenzschulung hat ebenfalls Spaß gemacht und meine Erwartungen erfüllt.
  • Der persönliche Kontakt ist wichtig, da dabei das Modul mit Erfahrungen etc. gefüllt wird.
  • Die Kombination ist sinnvoll, um Gelerntes nochmals schriftlich zu wiederholen.

In der Zusammenfassung zu diesem Projekt lässt sich feststellen, dass Blended Learning als Kombination von Präsenzveranstaltung und eLearning Einheit von der überwiegenden Zahl der Teilnehmer als sinnvoll empfunden wurde. Dabei hätten 95 % der Teilnehmer jedoch nicht auf die Präsenzveranstaltung verzichten wollen. Das zeigt, dass die eLearning Einheit als Ergänzung, aber nicht als Ersatz von Präsenzschulungen, gesehen wird.

Was lernen wir aus dem Projekt?
Im Projekt hat sich ferner gezeigt, dass es überaus wichtig ist, Trainingseinheiten an die jeweils zu trainierenden Zielgruppen auszurichten, dies gilt für Präsenzschulungen wie auch für eLearning Einheiten. Die in diesem Projekt eingesetzte, für alle Betriebsbereiche vom Manager zum Operator ausgerichtete eLearning Einheit wurde daher, fast erwartungsgemäß, von den Studierenden als zu leicht empfunden.

Bei der eLearning Einheit, einer neuen Produktlinie von PTS, wurden von den Teilnehmern die enthaltenen verschiedenen Medien, wie auch die in der Einheit platzierten Links zu externen Dokumenten als sehr positiv herausgestellt.

Dank an die Hochschule Albstadt-Sigmaringen
Wir danken allen Studierenden der Hochschule Albstadt-Sigmaringen, die an diesem Projekt teilgenommen haben, für das geduldige Bearbeiten mehrerer Fragebögen im Verlauf des Projektes und die ausführlichen Rückmeldungen.

Wir danken an dieser Stelle auch Frau Prof. Dr. Christa Schröder für die Organisation der Präsenzveranstaltung auf Seiten der Hochschule sowie Herrn Dirk Krzisnik, Bayer AG, für seinen Beitrag auf dieser Veranstaltung.

Kommentar hinzufügen

Wir freuen uns über Ihre Kommentare, Rückmeldungen, Anregungen und Ideen.
Wenn Sie hier klicken, wird Ihre Email-Adresse öffentlich, aber verschlüsselt dargestellt.
 
 
 
Ihre Einstellungen zu Cookies für diese Website
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
» Lesen Sie die Datenschutzverordnung.

Weitere Informationen zu Analysen und Werbung
PTS Training Service
Postfach 4308
D 59737 Arnsberg
Fon: +49 2932 51477
Fax: +49 2932 51674
info@pts.eu
www.pts.eu