Home
+49 2932 51477 info@pts.eu Glossar
Home
Home
Home
+49 2932 51477 info@pts.eu
» Service » Berichte über Aktuelles » Bunte Mischung: Experte für Hygiene mit Betriebsbesichtigung microparts

Bunte Mischung: Experte für Hygiene mit Betriebsbesichtigung microparts

Erstellt am: 26.05.2014
Autor: Nadine Lehr, Letzte Änderung: 15.03.2016
Die Teilnehmer des Intensivtrainings „Experte für Hygiene“ am 06.-08.05.2014 im Katharinen Hof in Unna waren eine bunte Mischung aus verschieden Sparten. Hier waren nicht nur Kollegen der Pharmaindustrie vertreten, sondern auch aus dem Blutspendedienst, der Kunststoffverarbeitenden Industrie sowie von Auftragslabors. Es gab einen sehr guten Erfahrungsaustausch, ebenso wie eine sehr gute Diskussionskultur. Diese sorgte für ein angenehmes, konstruktives Arbeitsklima, bei dem viele Fragen gestellt und auch gemeinsam, in Zusammenarbeit mit den Referenten und dem Fachmoderator von PTS, Herrn Michael Schulte, geklärt werden konnten.

Auch, über die Arbeit in dem Intensivtraining hinaus, wurden abends viele spannende Themen diskutiert, wobei der Spaß auch nicht zu kurz kam. Am 2. Abend wurde von PTS zu einer Stadtführung durch Unna mit anschließender Einkehr in ein Brauhaus eingeladen. Diese Möglichkeit wurde von vielen Teilnehmern mit Freude wahrgenommen.

Evaluation und Zertifikat
Nach Abschluss des Intensivtrainings fand für alle Teilnehmer eine Abschlussprüfung statt. Diese war auf freiwilliger Basis und wurde von allen Teilnehmern mit einem sehr guten Ergebnis absolviert.

Alles in allem war das Intensivtraining „Experte für Hygiene“ ein voller Erfolg. Sowohl für die fachliche-, als auch für die persönliche Weiterbildung. Ein hervorragend organisiertes Training, voller Menschen mit Interesse und Leidenschaft an und für ihren Beruf.

Aber nun zum Programm, das mit dem Referenten Dr. Pflugmacher startete:

Mikrobiologie
Begonnen wurde mit einem ausführlichen Beitrag zum Thema „Das Wesen der Mikroorganismen“. Hierbei gab es einen Exkurs in die Welt der Mikrobiologie, z.B. zum Vorkommen der Mikroorganismen, der verschiedenen Arten sowie deren Kultivierung.

Weiter ging es im Anschluss mit dem Thema „Mikrobiologische Qualitätskontrolle und Mikrobiologische Anforderungen des Arzneibuches an pharmazeutische Produkte“, wo unter anderem Themen wie die unterschiedlichen Tests in der mikrobiologischen Qualitätskontrolle, die Anforderungen aus den Arzneibüchern sowie die Validierung von Sterilisationsprozessen erläutert wurden.

Der letzte Vortrag durch Dr. Pflugmacher behandelte „Keimquellen im Betrieb“. Hier wurde intensiv auf die unterschiedlichen, möglichen Keimquellen eingegangen und darauf, wie man diese beseitigen kann, Beispiele hierfür sind: Anlagenkonzipierung, Anforderungen an Räume und Probenahmestellen.

Folgende Keimquellen wurden identifiziert und intensiv diskutiert:
Der Mensch, Wasser, Ausgangsstoffe, Räume, technische Ausrüstung, Material und Hilfsmittel, Luft, Packmittel, mangelhafte Dekontamination, Probenahme, kritische Tätigkeiten.

Besichtigung bei Boehringer MicroParts
Abgerundet wurde der erste Tag mit der Betriebsbesichtigung bei Boehringer Ingelheim MicroParts GmbH in Dortmund. Herr Loch und Frau Weiß-Horstkamp begrüßten die Gruppe mit einer sehr interessanten Präsentation über ihre Tätigkeiten sowie die Organisationseinheit. Im Anschluss an diese Präsentation fand eine Führung entlang der Produktionsräume statt. Neben der Produktion selbst wurden die Themen Personal- und Betriebshygiene, 5S sowie Schleusen- und Bekleidungskonzept anschaulich dargestellt.

Betriebshygiene
Der zweite Tag wurde durch den Referenten Volker Fey mit dem Thema „Betriebshygiene“ eröffnet. Hier wurden im ersten Teil regulatorische Anforderungen an Räume, Reinraumklassen, Schleusen und Strömungsarten erläutert.
Im zweiten Teil wurden dann die Punkte Hygieneplan, Schädlingsbekämpfung und Dokumentation behandelt und zuletzt die Themen Monitoring, Abweichungsbearbeitung und Inspektionen besprochen.

Personalhygiene
Am späteren Nachmittag wurde von Dr. Gausepohl zum Thema „Personalhygiene“ referiert. Inhalte dieses Vortrags waren unter anderem, die Anforderungen an das Personal, medizinische Überprüfungen sowie die Anforderungen an die Bekleidung und deren Aufbereitung.

Hygieneschulung
Am dritten und letzten Tag des Intensivtrainings gab es noch zwei weitere Vorträge von Dr. Gausepohl. Der erste dieser Vorträge behandelte das Thema „Hygieneschulung“. Hier wurde aufgezeigt, wie man eine Schulung aufbauen und gestalten kann, wie die zu schulenden Mitarbeiter eingebunden werden können ebenso wie man mit den verschiedenen Charakteren während einer Schulung umgehen kann.

Reinigung und Desinfektion
Der letzte Vortrag widmete sich der „Reinigung und Desinfektion“. Schwerpunkte waren die Auswahl und Anwendung von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln in Bezug auf z.B. die Monitoringergebnisse, Oberflächengüte, zu reinigende Materialien sowie das Equipmentdesign. Ebenso wurden die unterschiedlichen Verfahren zur Reinigung und Desinfektion besprochen.

Die Vorträge der verschiedenen Referenten wurden durch praktische Arbeiten, Workshops, Videos und das Zeigen von Werkstücken wie z.B. Fußböden, Abklatschplatten, Desinfektionsmittel, Handschuhen und Bekleidung veranschaulicht.

PS
Hier der ergänzende Bericht mit den Eintragungen der zufriedenen Teilnehmer in das Gästebuch:
GQP Kontaktstudium

Kommentar hinzufügen

Wir freuen uns über Ihre Kommentare, Rückmeldungen, Anregungen und Ideen.
Wenn Sie hier klicken, wird Ihre Email-Adresse öffentlich, aber verschlüsselt dargestellt.
 
 
 
Ihre Einstellungen zu Cookies für diese Website
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
» Lesen Sie die Datenschutzverordnung.

Weitere Informationen zu Analysen und Werbung
PTS Training Service
Postfach 4308
D 59737 Arnsberg
Fon: +49 2932 51477
Fax: +49 2932 51674
info@pts.eu
www.pts.eu