Home
+49 2932 51477 info@pts.eu
Home
+49 2932 51477 info@pts.eu
» Service » Berichte über Aktuelles

Jobsuche mit GMP

Erstellt am: 25.10.2016
Autor: Dirk Krzisnik , Letzte Änderung: 29.07.2019
Chancen für die Jobsuche verbessern!
Das war eine der Motivationen der Studierenden beim GMP-Forum 2016 am 11. Oktober in Sigmaringen.
2014 fand erstmalig das GMP-Forum für Studierende des 6. und 7. Semesters der Studiengänge Pharmatechnik, Biomedical Sciences und Lebensmittel/Ernährung/Hygiene statt. Das GMP-Forum erweiterte die GMP Inhalte des Studiums um die praktischen Aspekte. Herr Dirk Krzisnik, Bayer AG, präsentierte Aktuelles zu den Themen Regelwerke, Compliance, Dokumentation, abgerundet mit Fallbeispielen. Das Besondere an dieser Veranstaltung ist die Umsetzung von Blended Learning. Nach der Präsenzveranstaltung vertiefen die Studierenden die Inhalte anhand einer nachgeschalteten eLearning Einheit.

Interview zum GMP Forum
Dirk Krzisnik hat seine Eindrücke mit diesem Interview so zusammengefasst:

Frage: Welche Inhalte haben Sie den Studierenden vermittelt?

Antwort: Nach Schaffung einer Wissensbasis mit Hilfe von aktuellen Informationen zu den Themen „Regelwerke“ und „Compliance“ wurde das meiner Meinung nach zentralste aller GMP-Themen besprochen: „Die GMP-gerechte Dokumentation“.
Egal in welchem Bereich bzw. mit welchen Aufgaben die Studierenden in ihrem späteren Berufsleben auch betraut sein werden…: Alles muss ordnungsgemäß dokumentiert werden. Hier wurde eine solide Basis geschaffen. Zusätzliche Sensibilisierung fand durch praktische Fallbeispiele und Gruppenarbeiten statt. Weitere Details werden im Arbeitsalltag und firmeninternen Schulungen hinzukommen.

Frage: Haben die Studierenden Ihre Chance auf Jobs in der Pharma- und Zuliefererindustrie verbessert und welche Ratschläge können Sie für die Bewerbungsgespräche geben?

Antwort: Definitiv! Das haben sie!
Weiterbildung zahlt sich immer aus und hier sollte von Anfang an Bereitschaft signalisiert werden. Insbesondere im GMP- bzw. Qualitätsbereich sollte klar gezeigt werden, dass dieser Qualitätsgedanke verinnerlicht wurde. Neue Mitarbeiter, insbesondere im Management, die das nicht getan haben, werden ohne dieses Qualitätsdenken meiner Meinung nach scheitern.

Frage: Was hat Ihnen in Sigmaringen besonders gefallen?

Antwort: Das war zum einen die sehr gute Organisation und Betreuung durch die Hochschule. Hier war alles perfekt vorbereitet bzw. wurde kurzfristig erledigt. Herzlichen Dank dafür an alle Beteiligten, insbesondere an Frau Prof. Dr. Christa Schröder.
Zum anderen war es die wirklich angenehme Atmosphäre mit und unter den Studierenden. Es hat mir sehr viel Freude bereitet mal außerhalb meines Arbeitsalltags tätig zu sein. Trotz anscheinend unterschiedlicher Vorkenntnisse hat mir das Arbeiten mit der Gruppe sehr gefallen und die zurückgegebenen Feedbackbögen spiegeln ebenfalls die Zufriedenheit der Teilnehmer wider. In meinen Augen eine gelungene Veranstaltung, für die ich auch im nächsten Jahr gerne wieder zur Verfügung stehe.

Frage: Wie bewerten Sie als GMP Trainer in der Pharmaindustrie die Kombination aus Vorlesung und eLearning?

Antwort: Das finde ich sehr gelungen. Der Trend geht auch in der Industrie immer mehr zu elektronischen Lernsystemen. Diese können meiner Meinung nach eine Vorlesung zwar nicht ersetzen, sind aber eine schöne Ergänzung dazu und können zur Wissensvertiefung beitragen.

Frage: Welche Verbesserungen für das GMP Forum 2016 sind Ihnen aufgefallen?

Antwort: Die Veranstaltung war meiner Meinung nach für den definierten Zeitrahmen gut konzipiert.
Ich persönlich würde gerne den Zeitrahmen deutlich ausweiten, z.B. auf 2 – 3 Tage. In dieser Zeit kann über weitere Themen, die durch aktive und passive Phasen vermittelt werden, ein deutlich verbessertes Grundverständnis für GMP geschaffen werden. Denkbar wäre auch die Öffnung des Forums für Teilnehmer aus der Industrie. Dadurch könnte ein breiter, praxisbezogener Informationsaustausch unter allen Teilnehmern stattfinden.


Mehr zur Zusammenarbeit mit der Hochschule
De Zusammenarbeit von PTS mit der Hochschule Albstadt-Sigmaringen existiert schon lange. Seit 2007 bieten die Hochschule und PTS in Kooperation das Kontaktstudium GQP Good Quality Practice an.

Damit intensivierte sich die Kooperation der Hochschule Albstadt-Sigmaringen mit PTS über die Jahre. Was mit dem Kontaktstudium GQP in 2007 begann, hat sich inzwischen zu einer Zusammenarbeit bestehend aus den vier Projekten

  • GQP Kontaktstudium
  • GMP Forum
  • Projektarbeiten Masterstudiengang
  • Lehrauftrag für das 2. Semester

entwickelt.

PTS BildDas PTS Team dankt Herrn Dirk Krzisnik, Bayer AG, für sein diesbezügliches Engagement und Frau Prof. Dr. Christa Schröder, Hochschule Albstadt-Sigmaringen für die sehr angenehme Zusammenarbeit.

Gästebucheintrag erstellen

Wir freuen uns über Ihre Kommentare, Rückmeldungen, Anregungen und Ideen in unser online Gästebuch. Vielen Dank
Wenn Sie hier klicken, wird Ihre Email-Adresse öffentlich, aber verschlüsselt dargestellt.
 
 
PTS Training Service
Postfach 4308
D 59737 Arnsberg
Fon: +49 2932 51477
Fax: +49 2932 51674
info@pts.eu
www.pts.eu